LEISTUNGEN > QUALITÄTSSICHERUNG

     
             
Um die strengen Anforderungen an das Abdichtungssystem, zum Beispiel eines Deponiebauwerkes sicherzustellen, muss ein Q-Prüfplan ausgearbeitet werden, welcher die Kontrollen für die verwendeten Baustoffe, die Herstellung und die Verantwortlichkeiten klar definiert. 


Q-Prüfplan

  • Bauteil
  • Kontrolle
  • Prüfart
  • Prüfintervall
  • Prüforganisation, Fremdüberwachung / Eigenüberwachung
  • Dokumentation


Prüforganisation

Die Qualitätsprüfung hat in mindestens zwei Stufen zu erfolgen.
1. Eigenüberwachung (EÜ) » Eigenkontrollen durch Hersteller
2. Fremdüberwachung (FÜ) » Fremkontrolle durch unabhängiges Labor/Spezialisten 

Vor Baubeginn müssen die Prüfungen gemäss Q-Prüfplan zwischen Eigenüberwachung und Fremdüberwachung in Bezug auf die Bauabläufe koordiniert werden.


Eigenüberwachung

Mit der Eigenüberwachung stellen wir sicher, dass die Qualitätsanforderungen jederzeit eingehalten werden. Die Prozesse Baustoffproduktion, Einbau- und Qualitätssicherung werden gemäss unserem Qualitätsmanagement ausgeführt und zu Handen der Bauleitung / Auftraggeber dokumentiert. Die Kontrollen und Prüfungen werden zum Teil im Baustellenlabor der BBU Beer Bau + Umwelttechnik sowie in externen Labors ausgeführt.


Aufbereitungs-/Einbaukontrolle

Während den Abdichtungsarbeiten überwacht der Spezialist der BBU Beer Bau + Umwelttechnik auf der Baustelle alle Aufbereitungs- und Einbauarbeiten. Folgende Werte werden kontrolliert und dokumentiert:

  • Wassergehalt an Grundmaterialien und der fertigen Mischung
  • Optische Kontrollen, Homogenität an Grundmaterialien und der fertigen Mischung, sowie Rückstellproben der Materialien
  • Kornverteilung an Grundmaterialien und der fertigen Mischung
  • Eingangskontrolle, Rückstellproben der Vergütungsmittel
  • Verdichtung der fertigen Mischung nach ASSHTO-Standard
  • Bestimmen der Durchlässigkeit im umgebauten Proctortopf
  • Verdichtungskontrolle am eingebauten Material mit Troxlersonde